Köln, 03.06.2022, von THW Köln

70 Jahre THW Köln – Empfang im Kölner Rathaus

70 Jahre THW Köln, THW-Ehrenzeichen in Bronze und viele schöne Erinnerungen.

70 Jahre THW Köln

Die Oberbürgermeisterin der Stadt Köln, Henriette Reker, hatte die Helferinnen und Helfer der drei Kölner Ortsverbände anlässlich des 70-jährigen Bestehens des THW in Köln am 3. Juni 2022 in das Rathaus eingeladen, um den Einsatzkräften für die vielen Stunden ehrenamtlichen Engagements Danke zu sagen. Insgesamt folgten 120 THW-Helferinnen und -Helfer sowie Gäste dieser Einladung.

 

Noch bevor die erste Laudatio gehalten wurde, leiteten „Dudes & Swing“, zwei Kölner Musiker, die Veranstaltung mit dem Stück „Du bes die Stadt“ mit Saxophon und E-Piano ein und sorgten mit diesen Klängen für eine entsprechende Stimmung.

 

In der anschließenden Laudatio von Bürgermeister Andreas Wolter, der für die kurzfristig verhinderte Oberbürgermeisterin Henriette Reker eingesprungen war, zeigte dieser sich beeindruckt von den Leistungen des THW Köln, die er persönlich in Schleiden nach dem Hochwasser durch das Unwetter „Bernd“ im Juli 2021 erlebt hatte. Als Gäste begrüßte er unter anderem Bezirksbürgermeister Andreas Hupke sowie die Ratsmitglieder Christian Joisten und Manfred Richter herzlich. Vertreten waren auch die Hilfsorganisationen Deutsches Rotes Kreuz, der Malteser Hilfsdienst sowie die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft.

 

Festrede des Landesbeauftragten

Der neue THW-Landesbeauftragte für Nordrhein-Westfalen, Nicolas Hefner, der für die leider ebenfalls kurzfristig verhinderte THW-Vizepräsidentin Sabine Lackner eingesprungen war, bezeichnete die drei Kölner THW-Ortsverbände als „THW-Dreigestirn“. In seiner Rede spannte er den Bogen von der Kölner Stadthistorie über die Geschichte des Kölner THW bis hin zu den gemeisterten Herausforderungen bei Einsätzen in und um Köln und bei den weltweiten THW-Einsätzen, an denen auch Kölner beteiligt waren. Dabei stand die Rede ganz unter dem Blickwinkel „verdamp lang her“.

 

Anschließend stellte der Leiter der Kölner Berufsfeuerwehr, Dr. Christian Miller, fest, dass die Kölner Stadtfarben rot und weiß, eigentlich auch um die Farben blau und rot zu ergänzen wären, nämlich für das THW und die Feuerwehr. In Erinnerung sei ihm der außergewöhnliche Moorbrand 2018 in Meppen geblieben, bei dem er die Zusammenarbeit mit den beteiligten Einsatzkräften, insbesondere des THW, als hervorragend bezeichnete. Aber auch bei aktuellen gemeinsamen Aktivitäten, wie unter anderem die Bewältigung der Flüchtlingswelle aufgrund des Ukraine-Kriegs lobte Miller, da die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten einen reibungslosen Ablauf gewährleistete. Er betonte, dass die Kölner Feuerwehr gerne auf das Knowhow und Equipment des THW zurückgreife, denn die Einsatzkräfte des Kölner THW machten den Bevölkerungsschutz in Köln stärker.

 

Der Ausklang der Veranstaltung im Rathaus wurde von weiterer Musik begleitet und alle Beteiligten führten in diesem festlichen Rahmen gut gelaunt noch das eine oder andere Fachgespräch.

 

THW-Ehrenzeichen für zwei Ortsbeauftragte

Anschließend hatten die Gäste sowie alle anwesenden Helferinnen und Helfer noch die Gelegenheit, sich im Foyer des benachbarten Wallraf-Richartz-Museum weiter auszutauschen. Der THW-Landesbeauftragte für NRW, Nicolas Hefner, ergriff die Gelegenheit, allen Kölner Helferinnen und -Helfern erneut für die geleistete Arbeit und die zahlreichen Einsätze zu danken. Aber auch den Familienangehörigen, den Arbeitgebern und den Partnerorganisationen sprach er seinen Dank aus.

 

Zum Abschluss des offiziellen Programms wurden zwei Ehrenamtliche mit einer unerwarteten Ehrung überrascht: Hefner nutzte den feierlichen Rahmen, um zwei Personen für ihre herausragenden Leistungen und besonderen Verdienste in jeweils rund 30 Jahren ihres Wirkens für das THW und für Köln Danke zu sagen. Stellvertretend für den THW-Präsidenten überreichte er dem Ortsbeauftragten des Ortsverbandes Köln-Ost, Michael Schwarz, und dem Ortsbeauftragten des Ortsverbandes Köln-Porz, Michael Höfer, jeweils das THW-Ehrenzeichen in Bronze. Dies ist die dritthöchste Ehrung mit der das THW Ehrenamtliche auszeichnet.

 

Der Dank gilt allen Beteiligten, die sich im Vorfeld des 70. Geburtstages um die Vorbereitung dieses schönen Abends gekümmert haben und jenen, die bei der direkten Durchführung unterstützt haben.

 

 

 

Bilder: Yann Walsdorf (THW Köln)


  • 70 Jahre THW Köln

  • Bürgermeister Andreas Wolter

  • Nicolas Hefner, THW-Landesbeauftragte für Nordrhein-Westfalen

  • Dr. Christian Miller, Leiter der Kölner Berufsfeuerwehr

  • Verleihung des THW-Ehrenzeichens in Bronze

  • Helferinnen und Helfer des THW Köln

  • Dudes & Swing

  • Feierlichkeiten im Kölner Rathaus

Bilder: Yann Walsdorf (THW Köln) Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.