OV Köln-Ost, 18.07.2020, von A. Poloczek

Sicheres Bewegen von Lasten will gelernt sein

Zweiter Grundausbildungsdienst nach der Corona-Pause zum Thema „Sicheres Bewegen von Lasten“ und den dafür benötigten Hilfsmitteln

Der Mehrzweckzug

Auch die aktuellen Helferanwärterinnen und Helferanwärter waren froh im Juni und nach langer Pause wieder mit der Grundausbildung fortzufahren. Neben den Corona-Schutzmaßnahmen, die für alle Helferinnen und Helfer im Ortsverband gelten, gab es für die Grundausbildungsgruppe noch eine weitere Änderung. Lagebedingt erfolgt die Grundausbildung, anstatt im bisherigen Verbund von fünf Ortsverbänden, ortsverbandintern. Ergänzt werden die sechs Anwärterinnen und Anwärtern aus Köln-Ost durch zwei Kräfte aus Köln-Porz. Um die Grundausbildung auch in der aktuellen Zeit zu sichern, hat sich ein Team aus fünf Helferinnen und Helfern der Bergungs- und Fachgruppen des Ortsverbandes Köln-Ost gebildet. Diese wird die Grundausbildungsgruppe in den nächsten Monaten auf ihre Abschlussprüfung vorbereiten.

 

Mitte Juli fand auf dem Gelände in Köln-Ost nun bereits der zweite Grundausbildungsdienst statt. Das Thema für die insgesamt acht Helferanwärterinnen und -anwärter war diesmal das sichere Bewegen von Lasten. Neben den theoretischen Grundlagen stand vor allem die praktische Anwendung der unterschiedlichen Hilfsmittel im Vordergrund. Die Helferanwärterinnen und -anwärter lernten schwere Lasten gegen Wegrutschen zu sichern, sie mithilfe des Hydraulikhebers anzuheben und anschließend mit Unterbaumaterial zu sichern. Auch der Mehrzweckzug kam zum Einsatz. Wie bei anderen Hilfsmitteln, sind auch hier die entsprechenden Sicherheitsregeln von großer Wichtigkeit. So wurde etwa die Einhaltung des nötigen Sicherheitsabstands oder die korrekte Sicherung des Geräts ausgebildet. Eine gute Wiederholung zum Thema Stiche und Bunde war die Erstellung eines Leinenstropps. Wird er an einer Leiter befestigt, so kann diese Hilfskonstruktion, ähnlich einem Mastkran, für das Heben und Ablassen leichter Lasten wie Werkzeuge oder Tauchpumpen genutzt werden. Hierfür kann die, am Fußteil gegen Wegrutschen gesicherte, Leiter beispielsweise gegen eine Hauswand angelehnt werden.


  • Der Mehrzweckzug

  • Vorbereitung des Hydraulikhebers

  • Rüstholz zur Absicherung der Last

  • Anheben mit dem Hydraulikheber

  • Leiter mit Leinenstropp

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: