01.10.2019, von Peter Oswald,

Mdb trifft THW

Sicherheit im Blick

Nach der Unterzeichnung der "Bufdi"-Verträge

Berlin. Unter diesem Motto stellten sich etwa 400 ehren- und hauptamtliche Vertreter der Bundesanstalt THW und der THW-Bundesvereinigung e.V an interaktiven Ständen den etwa 280 anwesenden Mitgliedern des Bundestages am 24. September 2019 vor dem Paul-Löbe-Haus. Das THW präsentierte sich und seine einsatztaktische Neuausrichtung erfolgreich den Bundestagsabgeordneten. Aber auch die THW-Jugend e.V. unterstützte die Aktion.

Zuvor wurden die THW-Teilnehmer im Tipi neben dem Bundeskanzleramt von Marian Wendt (MdB), Präsident der THW-Bundesvereinigung e.V., begrüßt, der die Wichtigkeit dieser Veranstaltung  für das THW betonte und auf das Motto der Bundesvereinigung „Wir helfen denen die Helfen“ hinwies. Anschließend übernahm THW-Präsident Albrecht Brömme, der in dieser Funktion das letzte Mal teilnahm, da er Ende des Jahres in Ruhestand geht, das Mikrofon. Er lobte die Erfolge solcher Aktivitäten wodurch in den letzten Jahren die THW-Ausstattung modernisiert werden konnte. Allerdings gibt es noch viel zu tun.

Für Sieben Ortsverbände, die zur Regionalstelle Köln gehören, nahmen Vertreter teil. Ihre Gespräche mit den MdB’s ihrer Heimatregion waren informativ und mehrfach wurden bereits mit den MdB’s weitere Gespräche in den Ortsverbänden vereinbart. So zogen die Vertreter nach der Veranstaltung eine positive Bilanz.

Im THW sollen ab diesem Jahr etwa 2.000 Bundesfreiwilligendienstleistende (Bufdi) pro Jahr eingestellt werden. Damit erhält das THW die Möglichkeit, diese Personen für die Mitwirkung im THW zu gewinnen. Bei der Unterzeichnung einzelner Verträge am Bufdi-Stand im Ausstellungszelt waren neben Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey auch der Parlamentarische Staatssekretär Stephan Mayer, Edith Kürten, Präsidentin des Bundesamts für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben sowie THW-Präsident Albrecht Broemme und THW-Vizepräsident Gerd Friedsam anwesend. So kam es, dass Ursula Hoch, die aus der Regionalstelle Köln als eine von 2.000 „Bufdi“ teilnahm, auf Ihrem Vertrag die Unterschriften von der Bundesfamilienministerin und dem Präsidenten des THW erhielt.

MdB’s und THW-Helfer konnten hier auch den ersten MzGW (Mehrzweckgerätewagen) in Augenschein nehmen. Dieses Fahrzeug ist für die neuen Einheiten der Technischen Nothilfe vorgesehen.

Die THW-historische Sammlung präsentierte sich in früheren Dienstuniformen und stellte ein vielfach bestauntes restauriertes Amphibienfahrzeug aus.


  • Nach der Unterzeichnung der "Bufdi"-Verträge

  • Die Teilnehmer der RST Köln im Tipi neben dem Kanzleramt

  • Die Teilnehmer der RST Köln vor dem Reichstagsgebäude

  • THW-historische Sammlung präsentierte frühere Dienstuniformen

  • Restauriertes Amphibienfahrzeug

  • Restauriertes Amphibienfahrzeug

  • Vorstellung des ersten MzGW (Mehrzweckgerätewagen)

  • LB Dr. Ingo Schliwienski

  • Der neue Fraktionsvorsitzende der SPD Dr. Rolf Mützenich mit Teilnehmern des LV NRW und aus Ortsverbänden der RST Köln

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: