Köln-Buchheim, 22.04.2020, von A. Poloczek/M. Schwarz OB

Explosion mit Hauseinsturz in Köln-Buchheim

Am 22.04.2020 kam es in Köln-Buchheim infolge einer Explosion zu einem Hauseinsturz. 20 Helferinnen und Helfer der drei Ortsverbände Köln-Ost, Bergisch Gladbach und Beuel waren zum Abstützen von Gebäudeteilen und zur Beräumung des Grundstückes vor Ort im Einsatz.

Baufachberater an der Einsatzstelle (Y. Walsdorf)

Infolge einer Gasexplosion in einem Reihenhaus in Köln-Buchheim stürzte dieses ein und die nebenstehenden Gebäude wurden dabei ebenfalls stark beschädigt. Über den Fachberater des THW in der Leitstelle der Berufsfeuerwehr Köln wurde der Ortsverband (OV) Köln-Ost mit einem Einsatzauftrag für die Fachgruppe Räumen (Typ B Radlader) alarmiert. Nach der Erkundung der Einsatzstelle durch den Zugführer des OV Köln-Ost wurden weitere Kräfte des OV Köln-Ost nachalamiert. Ebenso traf der bereits voralarmierte Bauchfachberater des OV Beuel ein und die Fachgruppe Räumen (Typ A Radbagger) des OV Bergisch Gladbach wurde als Unterstützung alarmiert. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich vier verletzte Personen bereits in medizinischer Betreuung, während eine Person weiterhin als vermisst galt.

Die Bergungsgruppen aus beiden technischen Zügen des OV Köln-Ost stützten die einsturzgefährdeten Gebäudeteile der nebenstehenden Häuser mit dem Einsatzgerüstsystem ab. Die Fachgruppen Räumen aus dem OV Köln-Ost und dem OV Bergisch Gladbach unterstützten sich gegenseitig. So wurden Teile der trümmerbedeckten Straße durch den Einsatz des Radladers aus Köln-Ost geräumt und beide Fahrzeugkomponenten der Fachgruppen Räumen beräumten das Grundstück, legten Teile eines angeschlagenen Nachbargebäudes nieder und sicherten die weiteren Einsatzkräfte bei ihrer Arbeit. Im Laufe der Arbeiten konnte die vermisste Person nur noch tot geborgen werden. Daraufhin wurden die Arbeiten der Bergungsgruppe eingestellt. Die Beräumung und Absicherung der Trümmerteile wurde fortgesetzt.

Nach 9,5 Stunden war der Einsatz für die Helferinnen und Helfer der drei Ortsverbände beendet.


  • Baufachberater an der Einsatzstelle (Y. Walsdorf)

  • abgestütztes Gebäudeteil im Nachbarhaus

  • Radlader und Radbagger im Einsatz

  • Beräumung des Grundstücks (Y. Walsdorf)

  • Einsatzgerätesystem

  • stark beschädigtes Nebengebäude

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: