Kontakt | Glossar | Impressum | Sitemap
THW-Thema

THW Köln-Ost im Hochwassereinsatz

Am 04.01.2018 war es mal wieder soweit: Der Rhein begab sich pünktlich zu Beginn des neuen Jahres aus seinem Bett und sorgte für die ersten Einsätze des THW-Ortsverbands Köln-Ost im Jahre 2018.

Ab dem 04.01.2018 wurde die so genannte große Hochwasserschutzzentrale von den für den Kölner Hochwasserschutz zuständigen Stadtentwässerungsbetrieben (StEB) eingerichtet. Ein Fachberater des THW war ab diesem Tag ständig im Mehrschichtbetrieb im Einsatz und fungierte als direkter Ansprechpartner und Bindeglied zum THW.

Am Samstag den 06.01.2018 stellten wir der Berufsfeuerwehr Köln ein Halbponton zur Verfügung, das als Brandschutzboot ausgerüstet wurde. Durch den Einsatz eines solchen Bootes kann der Brandschutz in überfluteten, oder durch Hochwasser eingeschlossenen Gebieten - wie zum Beispiel in Kasselberg - sichergestellt werden. Im Bedarfsfalle wird das Boot vom THW betrieben und dient der Feuerwehr sozusagen als schwimmendes Löschfahrzeug.

Am Sonntag war für eine Bergungsgruppe die Nacht schon früh zu Ende: Bereits um 05:00 Uhr waren die Helferinnen und Helfer im Einsatz um die Hochwassertore am Filzengraben und gegenüber der Straße Heumarkt aufgebaut werden. Da nur ein "kleines" Hochwasser prognostiziert war, wurden die mobilen Hochwasserschutzwände aber nur zur Hälfte aufgebaut. Mit Hilfe des THW-Ladekranes waren die Elemente schnell in Position gebracht.

Ebenfalls am Sonntag ab 09:00 Uhr befanden sich zwei Gabelstapler aus Köln-Ost und Bonn für Ladearbeiten in der Hafenstraße in Köln-Mülheim im Einsatz. Beide Stapler wurden per Tieflader zum Einsatzort gebracht und durch das THW betrieben.

13.01.2018
  • Oben

Fotos

  • Druck
  •  
  •  
  •  
  • Oben