Kontakt | Glossar | Impressum | Sitemap
THW-Thema

"50, 50, 40 + 1 OB in Köln-Ost" - 3 Urkunden für insgesamt 140 Jahre THW verliehen und ein neuer Ortsbeauftragter berufen

Köln. Am 21. Oktober 2017 übernahm Frau Elfi Scho-Antwerpes, 1. Bürgermeisterin in Köln, bereits das zweite Mal, nach 2009, die für sie ehrenvolle Aufgabe, bei einem Festakt des THW-Ortsverbands Köln-Ost die Festansprache zu halten.

Daher war es für sie dieses Mal fast schon Routine. Mit Inbrunst berichtete sie über die vielen Aufgaben, bei denen sich das THW Köln in das Stadtleben einbringt. So hob sie hervor, dass das THW seit 2000 an allen Ehrenamtstagen teilnahm und der Ortsverband (OV) Köln-Ost seit 2011 bei der Veranstaltung "Nacht der Technik" seine Präsenz zeigt. Aber als besonders beeindruckend bleibt für sie bis heute die Leistung aller Helfer und insbesondere des THW beim Einsturz des Stadtarchiv im Jahr 2009, wo täglich rund 100 Einsatzkräfte beteiligt waren.

Zum Festakt waren Vertreter aus Katastrophenschutz, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft eingeladen, die auch in großer Zahl teilnahmen. So erschienen neben zahlreichen Vertretern aus THW-Ortsverbänden, -Geschäftsstelle und -Landesverband, die StEB mit Vorstand Otto Schaaf und Abteilungsleiter Volker Lüdicke; die Berufsfeuerwehr, vertreten durch den stellv. Amtsleiter Frank Stobbe; auch Gäste aus der Politik, hier Herr MdB Karsten Möring, Frau MdL Susana dos Santos Herrmann, Herr MdL Florian Braun und Herr MdL Lorenz Deutsch. Die Wissenschaft war vertreten durch Prof. Dr. Ing. Norbert Große, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Automatisierungstechnik an der TH Köln, stellv. Vorsitzender des VDE Bezirk Köln.

Die Moderation des Festaktes und Begrüßung der Gäste übernahm Sebastian Nolte, Sohn des heute geehrten Jubilars Ulrich Nolte. Der Festakt wurde durch die Big Band der Rochus Musikschule e.V. unter Leitung von Herrn Peter Junk aufgelockert, der sich im Namen seiner Band ausdrücklich dafür bedankte bei dieser Veranstaltung spielen zu dürfen. Eingeleitet wurde mit dem Stück „Soul Bossa“.

Der Kaufmännische Direktor und Hausherr der LVR-Klinik Köln-Merheim, in dem der Festakt abgehalten wurde, Herr Schürmanns freute sich, dass die Räumlichkeiten seines Hauses genutzt wurden und wünschte sich, dass sich die Gäste hier wohlfühlen mögen.

MdB Möring, der in seinem Grußwort darüber berichtete, dass er sich besonders gerne im Bundestag für das THW eingesetzt habe. So habe er z.B. mit weiteren Bundestagskollegen die Modernisierung des THW und die Aufstockung der finanziellen Mittel der THW-Jugend in 2017 unterstützt. Besonders beeindruckt hat ihn die Kameradschaft, die in diesem Ortsverband herrscht. Den Ortsverband hat Möring schon beim Frühschoppen am 15. Mai 2016 besucht und dort gerne Gespräche mit „seinen“ THW-Helfern geführt. Zuletzt hatte er den Jubilar Peter Oswald am Reichstag in Berlin bei der Veranstaltung „MdB trifft THW“ am 27. September 2016 getroffen und auch bei einem gemeinsamen Foto-Shooting mitgemacht.

Dr. Hans-Ingo Schliwienski übernahm in einer launigen Ansprache gerne die Aufgabe, die Übergabe des Staffelstabes von dem bisherigen Ortsbeauftragten (OB) Sascha Schomacker - dem er bei dieser Gelegenheit für sein jahrelanges intensives Wirken (davon über 9 Jahre als Ortsbeauftragter) für den Ortsverband dankte - auf den Nachfolger Michael Schwarz. Schwarz, der 1992 in das THW eingetreten ist und vom OV mit großer Mehrheit gewählt wurde, hat sich nach Ansicht von Dr. Schliwienski durch seinen THW-Lebenslauf und sein Vorstellungsgespräch für diese Aufgabe geradezu prädestiniert. Insofern wünschte er dem neuen OB für die wichtige Aufgabe als Behördenleiter des Ortsverbands Köln-Ost eine gute Hand.

Mit „Rock with You“ von Michael Jackson leitete die Big Band die Ehrungen ein, „die in nach Jahreszahlen aufsteigender Reihenfolge erfolgen müsse“, so Dr. Schliwienski und begann mit der niedrigsten Jahreszahl von 40 bis er zu den zwei 50ern kam. Zugleich gab er leichte Zweifel daran zu erkennen, dass er den drei zu Ehrenden fast nicht abnahm, dass sie bereits so lange im THW wirkten und er sich eigentlich die Ausweise zeigen lassen müsse.

Peter Oswald, der 1977 in das THW eingetreten ist, hat nach seiner Grundausbildung, u.a. die Lehrgänge und Funktionen für Truppführer, Gruppenführer und Zugführer besucht und ausgeführt, bevor er 1998 die noch heute im Ortsverband ausgeführte Aufgabe der Öffentlichkeitsarbeit übernahm. THW-Einsätze bei diversen Hochwassern, Stürmen, dem Zugunglück in Brühl sowie bei dem Stadtarchiv Köln machte er ebenso mit, wie den Sturmeinsatz Frankreich. Ferner übernahm er 2001 die umfangreiche Aufgabe, den Landesjugendwettkampf in Köln zu organisieren und 2004 als Mitorganisator die 50-Jahr-Feier des Kölner THW zu gestalten. 2006 war er Mitglied im Ö-Team bei der Fußball-WM. Daneben ist Oswald seit Gründung 1986 in der THW-Helfervereinigung Köln-Ost e.V. im Vorstand, wirkt seit 1995 ebenfalls in der THW-Landesvereinigung NRW e.V. mit und ist dort seit 2008 Vorstandsmitglied. Ausgezeichnet wurde er von der THW-Bundesvereinigung 2017 mit dem Ehrenzeichen in Bronze. Von 2001 bis 2014 war er Pressewart der THW-Jugend NRW und ist bis heute der Landesjugend verbunden. Seit 2002 gehört er zudem als Redakteur der Redaktion der THW-Landeszeitung NRW an, die seit 2014 von der THW-Landesvereinigung getragen wird. 1994 wurde Oswald mit dem Helferzeichen in Gold mit Kranz für seine Leistungen ausgezeichnet und erhielt 2000 das Einsatzzeichen Ausland.

Ulrich Nolte gehört dem THW seit 1967 an und hat sich zuvor bereits beim Luftschutzhilfsdienst verpflichtet. Er hat im Ortsverband die Fachgruppe Räumen mit aufgebaut und wirkte als Ausbilder und Prüfer mit. Für seine umfangreiche Tätigkeit in der Fachgruppe Wassergefahren besuchte Nolte u.a. die Lehrgänge Außenbordmotor und Fährenführer. Der Einweisungslehrgang „Bergungsräumgeräte Zettelmeyer ZL 1801“ sowie die Ausbildungen zum Ladekranfahrer, Prüfer Grundausbildung und Grundlagen der Ladungssicherung folgten. Als Kraftfahrer war er lange Zeit auch die gute Seele der Fachgruppe Wassergefahren. 1992 begleitete er als Kraftfahrer einen Hilfsgütertransport nach Russland und war bei zahlreichen Einsätzen, wie 1995 beim Hochwasser Köln, dem Einsatz beim Stadtarchiv und anderen dabei. Seit 2001 ist er als Helfersprecher für die Sorgen und Nöte der Helfer da. Ausgezeichnet wurde Nolte neben dem Einsatzzeichen Ausland (1992) mit dem Ehrenzeichen in Silber (2009).

Gerd Flemming ist ebenfalls 1967 in das Kölner THW eingetreten und hat 1977 als Gerätehandwerker den Wechsel in das hauptamtliche THW vollzogen, blieb aber gleichzeitig die ganzen Jahre ehrenamtlich dabei. Somit müssten nun eigentlich 90 THW-Jahre ausgezeichnet werden. Lange Zeit war er in der Wassergefahrengruppe, besuchte insgesamt 15 Fachlehrgänge des THW, wie z.B. die Sonderlehrgänge Aubo-Fahrer I und II, Fährenführer, Bergungsräumgerätefahrer. 1990 bis 1992 begleitete er Hilfsgütertransporte nach Russland, Weißrussland und in die Ukraine. Zwischen 1993 und 1995 war er zu Brunnenbau-Einsätzen in Somalia und Sudan. In Köln war er ebenfalls bei Hochwassereinsätzen und den Einsatz am Stadtarchiv beteiligt. Seit 2014 kocht er im und für den Ortsverband Köln-Ost. Das Ehrenzeichen in Bronze ist seine höchste THW-Auszeichnung.

Vor dem nächsten Grußwort übernahm die Big Band mit dem Titel „I heard it through the Grapevine“ die Überleitung zum Grußwort von Rainer Schwierczinski, Präsident der Landesvereinigung NRW e.V. Schwierczinski bedankte sich zunächst bei Herrn MdB Karsten Möring stellvertretend für den Bundestag, der in den letzten beiden Jahren die finanziellen Mittel für das THW angehoben hat. Ferner dankte er den anwesenden Landtagsmitgliedern dos Santos Herrmann, Braun, Deutsch, für ihre heutige Teilnahme und dafür dass der Landtag entschieden hat das THW im Feuerschutz- und Hilfeleistungsgesetz (FSHG) weiterhin zu belassen. Schwierczinski freute sich auch über die Anwesenheit von Prof. Dr. Ing. Norbert Große, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Automatisierungstechnik an der TH Köln, stellv. Vorsitzender des VDE Bezirk Köln und Mitglied des Beirats der THW-Landesvereinigung NRW e.V.

Mit „Take the A train“ und „Birdland” wurden die Gäste und Teilnehmer des Festaktes von der Big Band verabschiedet und konnten sich sodann bei einem Umtrunk und Imbiss über diverse Themen austauschen und sich die im Ortsverband ausgestellten Fahrzeuge und Geräte ansehen. Hier wurden noch zahlreiche Kontakte aufgefrischt und erweitert, bevor sich die Helfer im Ortsverband einen „gemütlichen Nachmittag“ machten.

22.10.2017
Von: Peter Oswald, THW Köln-Ost
  • Oben

Fotos

Die Festansprache hält die 1. Bürgermeisterin der Stadt Köln Elfi Scho-Antwerpes
Die Festansprache hält die 1. Bürgermeisterin der Stadt Köln Elfi Scho-Antwerpes

1. Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes, MdB Karsten Möring, Präsident Landesvereinigung NRW Rainer Schwierczinski, Jörg Schürmanns, Kaufm. Direktor LVR-Klinik
1. Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes, MdB Karsten Möring, Präsident Landesvereinigung NRW Rainer Schwierczinski, Jörg Schürmanns, Kaufm. Direktor LVR-Klinik

Michael Schwarz wird vom Landesbeauftragten Dr. Hans-Ingo Schliwienski zum neuen Ortsbeauftragten berufen
Michael Schwarz wird vom Landesbeauftragten Dr. Hans-Ingo Schliwienski zum neuen Ortsbeauftragten berufen

Big Band der Rochus Musikschule e.V. unter Leitung von Herrn Peter Junk
Big Band der Rochus Musikschule e.V. unter Leitung von Herrn Peter Junk

Die Jubilare Gerd Flemming (50 Jahre), Peter Oswald (40 Jahre), Ulrich Note (50 Jahre) mit dem Landesbeauftragten Dr. Hans-Ingo Schliwienski (2. v.r.)
Die Jubilare Gerd Flemming (50 Jahre), Peter Oswald (40 Jahre), Ulrich Note (50 Jahre) mit dem Landesbeauftragten Dr. Hans-Ingo Schliwienski (2. v.r.)

Fahrzeug- und Geräteausstellung
Fahrzeug- und Geräteausstellung

v.l.nr. Prof. Dr. Ing. Norbert Große,  Geschäftsführender Direktor des Instituts für Automatisierungstechnik an der TH Köln, stellv. Vorsitzender des VDE Bezirk Köln und Mitglied des Beirats der THW-Landesvereinigung NRW e.V.; Rainer Schwierczinski, Präsident Landesvereinigung NRW; Frank Stobbe, stellv. Amtsleiter Berufsfeuerwehr Köln; Ulrich Nolte, Helfersprecher; Marc Bujack, Geschäftsführer Geschäftsstelle Köln; MdB Karsten Möring; MdL Lorenz Deutsch, MdL Susana dos Santos Herrmann; Dr. Hans-Ingo Schliwienski, Landesbeauftragter NRW; Peter Oswald, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit; Gerd Flemming, Koch; Michael Schwarz, Ortsbeauftragter; Jörg Schürmanns, Kaufm. Direktor LVR-Klinik; MdL Florian Braun
v.l.nr. Prof. Dr. Ing. Norbert Große, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Automatisierungstechnik an der TH Köln, stellv. Vorsitzender des VDE Bezirk Köln und Mitglied des Beirats der THW-Landesvereinigung NRW e.V.; Rainer Schwierczinski, Präsident Landesvereinigung NRW; Frank Stobbe, stellv. Amtsleiter Berufsfeuerwehr Köln; Ulrich Nolte, Helfersprecher; Marc Bujack, Geschäftsführer Geschäftsstelle Köln; MdB Karsten Möring; MdL Lorenz Deutsch, MdL Susana dos Santos Herrmann; Dr. Hans-Ingo Schliwienski, Landesbeauftragter NRW; Peter Oswald, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit; Gerd Flemming, Koch; Michael Schwarz, Ortsbeauftragter; Jörg Schürmanns, Kaufm. Direktor LVR-Klinik; MdL Florian Braun

  • Druck
  •  
  •  
  •  
  • Oben