Kontakt | Glossar | Impressum | Sitemap
THW-Thema

Helfersprecherwahl im THW-Ortsverband Köln-Ost

Am Samstag, den 10. Dezember 2016 stand nach den üblichen Belehrungen für Kraftfahrer und anderes die Helfersprecherwahl auf der Tagesordnung.

Michael Grevelding und Tobias Gies führten routiniert durch die Versammlung, erklärten die Regeln und stellten die bis dahin benannten Kandidaten für das Amt des Helfersprechers (Ulli Nolte) und seines Stellvertreters (Markus Vogelsberg) für die nächsten fünf Jahre vor.

Ulli Nolte, der bereits seit einigen Jahren als Helfersprecher fungierte, warf auch dieses Mal seinen Hut in den Ring und holte ohne Gegenkandidaten souverän 31 von 33 Stimmen. Markus Vogelsberg erklärte seine Bereitschaft als Stellvertreter mitzuwirken und bekam 30 von 33 Stimmen.

Die Versammlung wurde darüber aufgeklärt, dass auch ein zweiter Stellvertreter gewählt werden dürfe. So wurden denn Phyllis Bernhardt und Frederik Lorraing vorgeschlagen. Nach Abgabe der Stimmzettel begann dann ein spannendes auszählen. Am Ende erhielten beide je 14 Stimmen, bei drei ungültigen Wahlzetteln. So musste der Wahlgang denn wiederholt werden und es gab noch eine spannende Auszählung. Diesmal bekamen beide Kandidaten je 16 Stimmen bei einer ungültigen Stimme. Nach den Regeln war nun der Losentscheid angesagt. Daher wurde Gerd Flemming als Unparteiischer aus seiner Küche gebeten, einen der beiden Kandidaten verdeckt zu ziehen. Die Spannung stieg wieder an. Und es war Phyllis, die als zweite Stellvertreterin damit gewählt war.

Alle drei Kandidaten nahmen die Wahl an und versprachen, sich für die Belange der Helfer und Helferinnen im Ortsverband einzusetzen.

10.12.2016
Von: Peter Oswald
  • Oben

Fotos

  • Druck
  •  
  •  
  •  
  • Oben