Kontakt | Glossar | Impressum | Sitemap
THW-Thema

Ein ganzer Stadtteil hat Geburtstag: THW Köln-Ost gratuliert Neubrück

Neubrück wurde als Großsiedlung ab dem Anfang der 1960er-Jahre geplant und von 1965 bis 1970 auf dem Rollfeld des ehemaligen Militär-Fliegerhorstes Ostheim im Südwesten des Stadtteils Brück errichtet.

In seiner Rede zur Grundsteinlegung am 26. August 1965 bezeichnete Altbundeskanzler Konrad Adenauer das Großbauprojekt als „die fortschrittlichste Siedlung in ganz Deutschland, vielleicht sogar der ganzen Welt“. Weiter führte er aus: „Man kann mir kein größeres Geschenk machen, als diese Siedlung nach mir zu benennen.“ Aufgrund politischer Uneinigkeit ist es zwar nie dazu gekommen, im Volksmund wird Neubrück aber noch heute als "Konrad-Adenauer-Siedlung" bezeichnet.

Am 12.09.2015 fand als Krönung der Festwoche im Rahmen der "Adelheidiade" - das Stadtteilfest ist nach der Kirchengemeinde St. Adelheid benannt - ein Rock-Open-Air-Fest statt. Zahlreiche Künstler - unter anderem die "Klüngelköpp" -spielten hier von der Bühne des Musiktrucks auf.

Im Rahmen des angrenzenden Spielplatzfestes präsentierte sich auch der THW-Ortsverband Köln-Ost mit Einsatzfahrzeugen und einer Hüpfburg direkt auf dem Marktplatz. In seiner Eröffnungsrede für die Veranstaltung lobte Bezirksbürgermeister Markus Thiele das Engagement der THWlerinnen und THWler.

Der Andrang, das Interesse und die Neugier der Kinder waren zu unserer großen Freude enorm. An dieser Stelle sei allen Kindern, die uns unterstützt und fleißig Luftballons aufgepustet und Flyer verteilt haben, herzlich gedankt!

Wir bedanken uns bei den Neubrückern für die Einladung und wünschen dem Stadtteil für mindestens die nächsten 50 Jahre alles Gute.

 

Weitere Infos gibt's hier:

http://www.buergerverein-neubrueck.de/id-50-jahre-neubrueck.html

12.09.2015
  • Oben

Fotos

  • Druck
  •  
  •  
  •  
  • Oben